Kein anderes Heilverfahren ist so eng mit den menschlichen Instinkten verknüpft wie das Schröpfen. Wenn uns z.B. ein Insekt gestochen hat, saugen wir mit dem Mund das Gift aus dem Körper heraus. Man kann sagen, dass diese Methode also bereits eine ursprüngliche Form der Schröpftherapie ist.

 

In sämtlichen Kulturen der Erde lassen sich uralte Belege für das Schröpfen als Heiltherapie finden. Insbesondere die Traditionelle Chinesische Medizin verwendet das Schröpfen, um Gifte aus dem Körper auszuleiten und bestimmte Krankheiten dadurch zu heilen. Die heutige Naturheilkunde hat dieses Verfahren wieder neu für sich entdeckt, und das Schröpfen erfreut sich seitdem immer größerer Beliebtheit.

 

Die Schröpfkopfmassage ist eine spezielle Form des Schröpfens, bei der das Schröpfgefäß nicht fest an einer Position bleibt, sondern auf dem Körper bewegt wird. Dabei arbeitet man mit einem weitaus geringeren Unterdruck als bei der Schröpftherapie. Dieses besonders wohltuende Gefühl hat gleich eine mehrfache Wirkung auf Körper und Geist. Es regt die Selbstheilungskräfte an, das Immunsystem wird aktiviert, und es findet eine ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem statt.

 

Die Schröpfkopfmassage-Ausbildung ist für alle geeignet, die in der Wellness- und Beautybranche arbeiten oder ihre Massagekenntnisse erweitern möchten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. 

 

 

 

Seminaranfrage

Seminaranfrage
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!
Seminarort:
Wellness & Vital-Schule Körper-Balance
Gabriele Felbinger
Eichendorffring 66
35394 Gießen,
Telefon: 0641 58777100