Das Cranial-Sacral-Balancing nach Chris Griscom, ist abgeleitet von der Cranio-Sacral-Therapie nach dem Osteopathen Dr. John E. Upledger.

Durch feinfühlige Korrekturen, vor allem im Cranial-Sacral-Bereich kann der ganze Körper im Sinne der Selbstheilungskräfte aktiviert und stimmuliert werden.

Cranial-Sacral setzt sich zusammen aus Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein). Entscheidend bei dieser Arbeit ist, dass die Aufmerksamkeit auf dem Cranio-Sacralen-Rhytmus im Körper liegt. Beim Cranial-Sacral-Balancing geht es hauptsächlich darum, mit sanften Berührungen am Kopf ein möglichst hohes Maß an Harmonisierung zu erlangen. Dabei können die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und stimuliert werden, und auch eine tiefe Entspannung kann so eintreten.