Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine ca. 5.000 Jahre alte Heilkunst, die verschiedene Bereiche beinhaltet.

In der Ausbildung zum TCM Gesundheitspraktiker geht es primär um die "Fünf Elemente" (auch "Fünf Wandlungsphasen" genannt) und das Pinzip von "Yin und Yang" (= einander bedingende Gegenpole, wie z.B. weiblich - männlich). Denn wenn die "Fünf Elemente" und "Yin und Yang" in Balance zueinander stehen, fließt auch das Qi (unsere Lebensenergie) frei im Körper.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der TCM sind die Meridiane (= Energiebahnen, in denen das Qi fließt) und die Akupunktur- bzw. Akupressurpunkte (= Energiepunkte auf den Meridianen), über die wir die Selbstheilungskräfte unseres Körpers aktivieren können.Der Körper kann wieder sein Gleichgewicht erlangen, falls Blockaden vorliegen.

Außerdem werden in dieser Ausbildung weitere wichtige Zusammenhänge von "Ernährung nach den 5 Elementen" (Diätetik), Massagetechniken (Tuina, Shiatsu), Bewegungsübungen, Moxibustion (= Wärmebehandlung der Akupunkturpunkte) und anderen Themen behandelt.

Durch die Unterstützung all dieser Komponenten können wir unseren Körper, Geist und Seele wieder in Harmonie und Einklang mit uns und unserer Umwelt bringen, da alles miteinander in Zusammenhang steht.

Seminaranfrage

Seminaranfrage
Seminarort:
Wellness & Vital-Schule Körper-Balance
Gabriele Felbinger
Eichendorffring 66
35394 Gießen,
Telefon: 0641 58777100