Weihnachtsmärkte unserer Region

Alle Jahre wieder - unsere Tipps zu den Weihnachtsmärkten in der Region:

Gießen: vom 30.11. - 23.12.2018 mit über 70 Ständen in der Fußgängerzone, der beliebten Eisbahn auf dem Kirchenplatz und dem neuen Kinderprogramm jeden Mittwoch. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 11- 21 Uhr, Freitag und Samstag von 11 - 22 Uhr, Sonntag von 12.30 bis 21 Uhr.

Waldgirmes: am 01.12.2018 ab 15 Uhr rund um den alten Ortskern mit musikalischem Rahmenprogramm

Buseck: am 01.12.2018 von 9 - 17 Uhr stimmungsvoll umrahmt von den alten Häuser, dem Rathaus aus dem 16. Jahrhundert und der über 800 Jahre alten Kirche

Laubach: in der Altstadt vom 01.12. - 02.12.2018 inkl. Glockenturmführung durch die Stadtkirche

Lich: vom 01.12. - 02.12.2018 von 12 - 21 Uhr (Sonntag nur bis 20 Uhr) mit rahmenprogramm an beiden Tagen

Linden: vom 01.12. - 02.12.2018  (Samstag 16 - 21 Uhr, Sonntag 14 - 19 Uhr) werden Handarbeitsprodukte, Drechselarbeiten, Lederwaren, Bekleidung und vieles mehr angeboten.

Grünberg: vom 07.12. - 09.12.2018 (Freitag 19 - 22 Uhr mit verlängerten Öffnungszeiten der Geschäfte, Samstag 12 - 23 Uhr, Sonntag ab 12 Uhr) mit vielen Überraschungen

Hungen: am 08.12.2018 ab 13 Uhr mit historischer Stadtführung

Hüttenberg-Volpertshausen: der traditionelle Markt am Goethehaus am 09.12.2018 ab 13 Uhr

Muschenheim: vom 14.12. - 16.12.2018 mit großem Rahmenprogramm u.a. in der romantischen Kirche aus dem 13 Jahrhundert

Biebertal-Rodheim: am 16.12.2018 von 10 - 18 Uhr mit einem reichhaltigen Angebot weihnachtlicher Waren ergänzt durch ein anspruchvolles Rahmenprogramm (z.B. Dudelsackspieler in original schottischen Kilts)

Utphe: der Geheimtipp unter den Märkten der Region öffnet am 23.12.2018 von 12 - 18 Uhr.

 

Lomi Lomi Nui

Die hawaiianische Tempelmassage Lomi Lomi Nui hat ihren Ursprung im heiligen Tanz der Hawaiianer. Mit dieser Massage wurden die Menschen auf einen neuen Lebensabschnitt vorbereitet. Diese Art der Zeremonie zelebrierten die Kahunas (hawaiianische Heiler / Medizinmänner) als ein reinigendes Ritual, das von belastenden Energien befreien sollte.

Aber auch Menschen, die eine schwierige oder besondere Aufgabe vor sich hatten, reinigten mit der Lomi ihren Körper, Geist und Seele, um sie wieder in Harmonie und Einklang zu bringen, damit sie eine positive Entscheidung für sich treffen konnten.

Eine der wichtigsten Grundlagen dieser Massage ist die Huna-Philosophie, mit deren Hilfe negative Ereignisse mit Hilfe der eigenen inneren Kraft überwunden werden können. Das Wort "Lomi" bedeutet soviel wie "kneten, drücken, reiben". Durch die Verdoppelung des Wortes wird die Wichtigkeit und Intensität dieser Massage unterstrichen.

Die Lomi Lomi Nui kann sanft Blockaden und Verspannungen nicht nur im Körper lösen, sondern spricht auch unsere Seele auf eine ganz besondere Art und Weise an. Denn nur in einem gesunden Körper kann ein gesunder Geist wohnen.

Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin TCM gründet sich auf jahrhundertalte Heilmethoden, bzw. auf einer Heilkunde, deren Ursprünge bis in die vorchristliche Zeit zurückreichen. Die wichtigsten Pfeiler dieser Medizin sind die Akupunktur, Arzneimittel und Massageformen. Hinzukommen Bewegungsübungen und die Nutzung geeigneter Lebensmittel.

 

Bei der Akupunktur geht die TCM im wesentlichen davon aus, dass Einflüsse von innen und außen, d. h. seelischer und körperlicher Art durch ein kompliziertes Leitbahnennetz – die Meridiane – durch den Körper geleitet werden. Kommt es zu Störungen und Blockaden in diesen Bahnen und damit zu Krankheiten wird durch Setzen von Akupunkturnadeln auf bestimmte Therapiepunkten eine Harmonisierung angestrebt, um die Lebensenergie Qi wieder zum Fließen zu bringen.

 

Der Therapie mittels Arzneimittel kommt eine hervorragende Rolle zu. Man kann von über 500 Medikamenten ausgehen, davon sind über 80 % pflanzlicher Herkunft. Vielfach werden Wirkstoffkombinationen verwendet.

 

Weiterhin gibt es eine Vielzahl von Massageformen wie z. B. Shiatsu oder Tuina, die sich ebenfalls an den Meridianen und deren Verläufe orientiert.

 

Diese kurze Darstellung zeigt nur in Umrissen die Möglichkeiten und therapeutische Basis, die die TCM ausmachen. Die praktischen Anwendungen sowie die theoretische Heilkunde haben tiefgreifende Grundlagen.

Stadtfest Gießen vom 17. - 19. August 2018

Das Stadtfest Gießen - eines der größten Feste in Mittelhessen - ist immer einen Besuch wert.

Die Innenstadt wird sich auch in diesem Jahr wieder in eine große Open-Air-Musik- und Kneipenlandschaft verwandeln. Aber auch das Sportliche kommt nicht zu kurz wie der Drachenbootcup an der Lahn oder der Run'n'Roll for Help.

Musikalische Gäste sind u.a. Kamehameha Club Band, The Monotypes,  Red-Hot-Chili-Peppers-Tribute-Band oder auch die Party-Band Oh Lala aus München.

Das Gießener Stadtfest findet am Freitag und Samstag von 11 - bis 1 Uhr (Bühnenprogramm bis 24 Uhr) und am Sonntag von 11 - 21 Uhr statt.

Wir wünschen Euch viel Spaß !

 

Warum arbeiten wir nur mit kleinen Gruppen?

Bei einer großen Teilnehmerzahl kann das Thema durch zahlreiche Kommentare und Fragen zersplittert und somit auch der Zeitrahmen gesprengt werden. Die Kurse erscheinen unpersönlich.

Die Tatsache, dass wir in unseren Seminaren bewusst nur in kleinen Gruppen arbeiten, ist von Vorteil für Sie:

  • Eine kleine Teilnehmerzahl fördert die Arbeitsatmosphäre.
  • Übungen können ggf. mehrfach wiederholt werden.
  • Wir können ausgiebig auf Ihre Fragen eingehen.
  • Randbemerkungen wie z.B. "Welche Materialien nehme ich" werden fachmännisch beantwortet.
  • Es lässt sich grundsätzlich intensiver arbeiten.

Wir freuen uns darauf, in einem angenehmen Klima unser Wissen an Sie weiterzugeben.

 

Was ist die Relaxmassage?

Mit Hilfe der Relaxmassage ist es möglich auf vielen Ebenen zu arbeiten. Durch die Verbindung von verschiedenen Elementen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), den Access Bars und der R.E.S.E.T. Kieferbalance ist eine wundervolle Ganzkörpermassage entstanden.

Denn nicht nur Energiepunkte am Kopf sind für diese Art der Massage wichtig, sondern auch der ganze Körper spielt bei der Entspannung eine wichtige Rolle. Auch über die Energiepunkte am Körper haben wir einen direkten Zugang zu unserem seelischen und körperlichen Wohlbefinden.

Mit der Relaxmassage kann es gelingen, eine ausgleichende und harmonisierende Wirkung auf unseren ganzen Körper zu erlangen. Dadurch ist  es möglich, Blockaden (z.B. Verspannungen) in unserem Körper zu lösen, um so die Lebensenergie wieder frei fließen zu lassen.

Diese Massage ist nicht nur geeignet, um sich vom stressigen Alltag zu erholen, sondern ebenfalls um neue Energie zu tanken und die Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren.

 

Inhouse-Seminare - unsere Massagen to go

Es ist immer angenehmer, seine Arbeit in bekannten Räumen und der gewohnten Umgebung zu leisten.

So bietet sich auch eine Weiterbildung direkt im Hause durchzuführen an. Hierfür spricht die Kostenersparnis der Teilnehmer (z.B. Reisekosten, Hotel) sowie der Zeitaufwand und Unwägbarkeiten einer Reise. Nach dem Seminar können noch Kundentermine angenommen werden und auch die Kinderbetreuung gestaltet sich einfacher.

Zweifellos überwiegen die Vorteile einer Inhouse-Schulung als zu einem Schulungsort zu fahren. Es ist einfach bequemer!

Wir kommen gerne zu Ihnen!

Was ist eigentlich Phonophorese?

Phonophorese nennt man die Arbeit mit Stimmgabeln, die in den Schwingungsfrequenzen der Planten gestimmt sind, und durch ihre Schwingungen helfen Blockaden und Verstim­mungen im Körper zu lösen.

 

Die Stimmgabeln ermöglichen es, mit Klängen bzw. mit hörbaren Schwingungsfrequenzen zu arbeiten. Die Schwingung der Stimmgabel dringt durch Vibration tief in den Körper ein. Da unser Körper zu 70 – 80 % aus Wasser besteht, können die Schwingungen gut weitergeleitet werden. Aber auch das Knochengerüst dient als Resonanzkörper.

 

Eine Behandlung erfolgt durch das Aufsetzen der vorher in Schwingung gebrachten Stimmgabel auf bestimmte Punkte, wie z.B. Akupunkturpunkte, Meridiane (Energiebahnen unseres Körpers) oder bestimmte Regionen des Körpers. Von dort fließen die Vibrationen tief in den Körper und beeinflussen den Körper, so dass das Energiesystem harmonisiert und gestärkt und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

 

Das Arbeiten mit Klängen wird schon seit Jahrtausenden in vielen Kulturen praktiziert. In vielen östlichen Ländern werden heilige Klangschalen oder Gongs für Rituale in Klöstern eingesetzt. Die wohl bekanntesten sogenannten Klangkörper aus dem Buddhismus sind Mantras. Eines der wohl geläufigsten ist das „Om“. Der spezielle Ton, der gesungen wird, lässt das Wort durch seine besondere Schwingung tief in den Körper eindringen.

 

Klänge, Töne und hörbare Schwingungsfrequenzen können uns tief berühren. Sie können helfen sich zu konzentrieren; es können aber auch Erinnerungen bzw. vergangene Gefüh­le hochkommen, aber vor allem werden die Selbstheilungskräfte aktiviert.

 

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Tuina und Shiatsu?

Diese Frage bekommen wir immer wieder gestellt und möchten dies daher hier erklären.

Tuina ist eine der fünf Hauptsäulen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), während Shiatsu aus dieser entwickelt wurde und ursprünglich eine japanische Form der energetischen Körperarbeit ist.

Die Tuina ist in China auch heute noch eine therapeutische Massageform. "Tui" bedeutet "schieben, drücken" und "Na" soviel wie "greifen, ziehen".  Bei der Durchführung der Tuina werden Schiebe-, Reibe- und Ziehtechniken benutzt. Verschiedene Akupunkturpunkte werden in China durch Druck mit Fingern, Faust, Ellbogen oder auch dem Knie stimuliert. Weitere Griffe wie Rollen, Klopfen oder Kneifen komplettieren diese Massageform.

Bei der Durchführung von Shiatsu wird nicht nur mit Fingerdruck, sondern auch mit der Verlagerung des Körpergewichtes und dem sog. Hara (der Körpermitte) des Praktikers gearbeitet. Der Druck wird mit Daumen, Finger, Handballen Ellbogen oder Knie auf den Akupunkturpunkten und Meridianen am ganzen Körper ausgeübt. Auch hier gibt es noch zusätzliche Griffe wie die Schaukelbewegungen und Ausstreichungen in Verlaufsrichtung der Meridiane. "Shi" bedeutet "Finger" und "Atsu" bdeutet "Druck".

In China wird das sogenannte Zen-Shiatsu ausgeübt. Es wird im Westen als eine Form der Entspannungstherapie und energetischen Körperarbeit praktiziert.

Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Massageformen ist, dass Tuina zuerst im Sitzen und anschließend liegend auf einer Liege durchgeführt wird. Hierbei wird ein passendes Massageöl verwendet. Das klassische Shiatsu wird bekleidet auf einem Futon (japanische Matte) ausgeübt. Inzwischen gibt es aber auch für den Wellnessbereich spezielle Shiatsustühle.

In unseren Seminaren zeigen wir Ihnen, wie Sie die beiden Massageformen im Wellnessbereich anwenden können.